Verhalten in der Schule / Versicherungen / Gebühren

Verhalten in der Schule

a) Die Teilnehmer sind verpflichtet, die pädagogischen Anordnungen der Lehrkräfte zu beachten.
b) Die Einrichtung der Schule ist pfleglich zu behandeln. Das Rauchen im Schulgebäude ist verboten. Schuldhaft verursachter Schaden ist zu ersetzen.
c) Unentschuldigtes Fehlen oder Nichtbeachten der Schulordnung können im Wiederholungsfalle nach Abmahnung des Teilnehmers und Unterrichtung der Erziehungsberechtigten zum Ausschluss aus der Schule führen.
d) In den unter 11.c) genannten Fällen ist die Teilnehmergebühr bis zum Ende des Semesters nach Schulausschluss weiterzuzahlen.

 

Versicherungen

Die Jugendkunstschule Heidelberg hat für alle Teilnehmer eine Unfall- und Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Unfallversichert sind die Teilnehmer auch bei dem Besuch von Veranstaltungen unter Führung oder Leitung einer Lehrkraft und auf dem direkten Weg zu und von dem Unterrichtsort, zu und von den Veranstaltungsorten der Jugendkunstschule. Die Teilnehmer sind gehalten während des Unterrichtes Arbeitskleidung zu tragen, da eine Haftung von Seiten der Jugendkunstschule für verschmutzte oder beschädigte Kleider nicht übernommen werden kann.

 

Gebühren

Anmeldegebühr: siehe Punkt 3. Schul- und Gebührenordnung.Die Höhe von Kursgebühren und Materialkosten geht aus der Beschreibung der einzelnen Kursarten im Kurs-Programm hervor. Die Kursgebühren sind jeweils zum 1. eines Monats im Voraus zu begleichen. (Siehe Vordruck für Einzug auf dem Anmeldeformular.) Bei Abmeldung von einem Workshop oder Projekt bis 5 Wochentage vor Beginn, oder Nicht-Inanspruchnahme der Buchung, wird eine Stornogebühr von 10 % der Gesamt-Gebühr erhoben. (Ausgenommen bei Vorlage eines ärztlichen Attests.) 

 

Erfüllungsort

Erfüllungsorte sind Heidelberg und Dossenheim. Gerichtsstand ist Heidelberg.

 

Inkrafttreten

Diese Schul- und Gebührenordnung tritt am 01.05. 2012 in Kraft