Ursprung

Die Jugendkunstschule Heidelberg-Bergstrasse ist eine private Einrichtung, die seit 1984 in der freien Kinder- und Jugendarbeit tätig ist und seit 1987 als gemeinnütziger eingetragener Verein mit Sitz in Heidelberg verankert wurde.

Sie wurde gegründet und wird heute noch geleitet von der Kunstpädagogin und Künstlerin Cornelia Hoffmann-Dodt.

Die Schule unterrichtet ganzjährig aktuell rund 250 Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter von 2 bis 27 Jahren. Ca. 20 Lehrkräfte vor allem aus den Bereichen Kunstpädagogik, Bildende Kunst, Grafik-Design, Architektur, Kunstgeschichte bilden das Kunstschulteam. Auch Erwachsene über 27 Jahren nehmen an unseren Kunstkursen für Eltern, Projekten oder an Erwachsenen-Kind-Workshops teil.

Die Kursorte sind in Heidelberg-Handschuhsheim, -Bahnstadt,- Weststadt, -Wieblingen, in Dossenheim und Schriesheim.

Die Jugendkunstschule Heidelberg-Bergstrasse gehört als anerkannte Trägerin der außerschulischen Kinder-, Jugend- und Laienbildung seit 1991 dem Landesverband der Kunstschulen Baden-Württemberg sowie dem Bundesverband der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen (bjke) an. Sie wird seitdem vom Land Baden-Württemberg, von der Stadt Heidelberg, der Gemeinde Dossenheim und seit 2007 auch von der Stadt Schriesheim gefördert.

Die integrativen Kurse und Workshops der Jugendkunstschule Heidelberg-Bergstrasse, in die mehrere Kinder oder Jugendliche mit besonderem Förderbedarf gleichzeitig aufgenommen werden können, werden seit 2001 von dem Verein Pro Down e.V. unterstützt.


1991 eröffnete die Jugendkunstschule Heidelberg-Bergstrasse ihren eigenen kreativen Kindergarten in ihrer Niederlassung Dossenheim-West, mit einer besonderen Ausrichtung auf musisch-ästhetische Inhalte.

Hier befinden sich zwei Gruppen à 18 Kinder mit 5 Betreuerinnen sowie je einer Fachkraft für Musik und Bildenden Kunst.

(Siehe auch unter Konfetti, Kindergarten der Jugendkunstschule)

 

 

 

 

 

 1997 hat die Jugendkunstschule Heidelberg-Bergstrasse eine      Gruppe mit Kleinkindern als Kunstpädagogische Frühfördergruppe    Paletti für Kinder von 1-3 Jahren eingerichtet. Diese traf sich, mit    wechselnden Kindern, an 3 Vormittagen in der Woche.

2012, mit Umzug der Hauptstelle von Neuenheim nach Handschuhsheim, konnte die Gruppe zur verlässlichen Kleinkindbetreuung mit werktäglichen Öffnungszeiten von 8 bis 14 Uhr ausgebaut werden.

(siehe auch Paletti, musisch-ästhetische Kleinkindbetreuung)


Die Jugendkunstschule sucht nach weiteren Atelierräumen in der Weststadt und Wieblingen.

Für Angebote und Hinweise sind wir sehr dankbar.